Country's Best | Pferde- & Vogelfutter online kaufen | Zücko.de

Country's Best

ALLES FÜR IHR KANINCHEN

Ihre süßen Kaninchen wissen, was sie wollen. Und gerade das bieten wir. Dank unserer Beratung und unserer vielfältigen Futtermischungen werden Ihre Kaninchen Sie lieben!

FINDEN SIE DIE RICHTIGE NAHRUNG UND PFLEGEPRODUKTE FÜR IHR KANINCHEN

Geben Sie Ihren Kaninchen immer das, was sie brauchen: das richtige Futter zur richtigen Zeit. Unsere Futtermittel für Kaninchen enthalten schließlich immer sorgfältig ausgewählte und qualitativ hochwertige Bestandteile für eine optimale Gesundheit.

Kaninchennachwuchs: Was müssen Sie tun?

„Das sind zwei Weibchen”, sagte der Verkäufer, als Sie die Kaninchen gekauft haben. Die Wahrscheinlichkeit, weiteren Kaninchennachwuchs zu bekommen, erschien nahezu unmöglich. Bis Sie eines Morgens trotzdem einen Wurf frisch geborener Kaninchen in Ihrem Käfig finden. Süß, aber was jetzt? Und welches Futter müssen Sie dem Kaninchennachwuchs geben?

ERSTE HILFE FÜR DEN KANINCHENNACHWUCHS

  • Schritt eins: Trennen Sie sofort das Männchen vom Weibchen, denn nur ein paar Stunden nach der Geburt ist dieses bereits erneut fruchtbar!
  • Wenn Sie den Rammler kastrieren lassen, darf er zwei Wochen danach wieder zu Mama und den kleinen Kaninchen. Bei den meisten Papas gibt es keine Probleme mit dem Nachwuchs.
  • Geben Sie dem säugenden Muttertier mehr Wasser als sonst, viel eiweißreiches Futter und Heu. Normalerweise wird das säugende Weibchen ein Nest aus Stroh, Heu und Fellbüscheln bauen.
  • Erschrecken Sie sich nicht, wenn sie sich nicht um ihren Nachwuchs kümmert. Ihre Muttermilch ist sehr nahrhaft und sie wird die kleinen Kaninchen nur ein oder zwei Mal in 24 Stunden säugen – vor allem nachts.
  • Ansonsten tut sie so, als gäbe es die Kleinen nicht. Das ist ganz normal. Nach dem Säugen ist das Bäuchlein des jungen Kaninchens rund und geschwollen. Bleiben die Kleinen jedoch dünn, wenden Sie sich bitte an einen Tierarzt.
  • Er kann dem Weibchen eine Injektion mit Oxytocin geben, um die Milchproduktion anzuregen.

KANINCHEN TRINKEN NOCH BIS ZUM ALTER VON ACHT WOCHEN BEI IHRER MUTTER. JUNGES KANINCHEN: ERST TROCKEN-, DANN GRÜNFUTTER

Ziehen Sie ein junges Kaninchen mit einer speziellen Mischung mit zusätzlichem Kalzium, Eiweißen und Vitaminen oder mit extrudierten Pellets als Futter groß. Letztere verhindern, dass wählerische Esser zu wenig Nährstoffe erhalten. Wenn alles gut klappt, knabbert der Kaninchennachwuchs nach ca. zwei Wochen an den Pellets. Kaninchen trinken noch bis zum Alter von acht Wochen bei ihrer Mutter. Solange sie noch nicht entwöhnt sind, sind sie sehr empfindlich, was Krankheiten angeht. Waschen Sie sich also gut Ihre Hände, wenn Sie in ihre Nähe kommen. Fangen Sie nach zehn Wochen vorsichtig mit Grünfutter an. Die Verdauung eines jungen Kaninchens ist nämlich noch nicht auf dieses Futter abgestimmt. Zu viel Grünes kann bei dem Tier Durchfall verursachen.